Treffen auf dem Jupiter




Belletristik aller Art

Treffen auf dem Jupiter

Beitragvon jupp » Sa 23. Jun 2018, 15:56

1. Eintreffen

Trostlos wie ein Generalsekretär der CSU liegt die Stadt Belonglas in einer Steinwüste des Planeten Jupiter. Dort trafen sich der frisch gefönte Golfer Don Bädräter und der fette Bin-Schlimm-Nessie, unter den Top ten der Mensch-ärgere-dich-Spieler.

Wir schreiben den 14.07.3024, 14.46 M.E.Z., es ist heute ein Donnerstag. Wie das DDTV („Deutsches Deppen Tele Wischn“) berichtet, entsteigt Don Bädräter dem Helikopter, der ihn vom Flughafen Minerven zum Tagungsort, dem Grand Hotel ********** „Au Backe“, transportiert hat. Gleich einem Süchtigen grunzt er in die aufgestellten Mikrofone: „Ein großer Deal für mich, ein belangloser für die Menschheit.“ Auf einen Wink von Don hin hält sein Caddy einen Sack von Gucci voller Schlägereisen und dem Maschinengewehr von Don hoch.

Bin-Schlimm-Nessie, der soeben plötzlich mit der von ihm gewohnten Frisur auftaucht - wo war er bisher? stimmt es vielleicht, was gemunkelt wird, Bin habe ein Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe er auf der Erde dematerialisiert wird, sodass er im Bruchteil einer Sekunde auf den Jupiter gebeamt werden kann? -, sagt nichts in die hingestellten Mikrofone. Er grinst nur geheimnisvoll vor sich hin. Wusste er doch, dass seine Dienste wieder ganze Arbeit geleistet haben; sie haben den Text des „spontanen“ Ankunftstatements von Don Bädräter in dessen im Gehirn implantierten Memorystick eingeschleust, ohne von den Sicherheitsbeamten des Don erwischt zu werden.

2. Erstes Gespräch – Vertrauensaufbau

Der Service des Grand Hotels*********** „Au Backe“ hat in der mit Abhörvorrichtungen gespickten Präsidentenverhandlungssuite Tee, Gebäck, Griesbrei, Pralinen und Whisky angerichtet. Don Bädräter und Bin-Schlimm-Nessie schreiten mit gemessenen Schritten herbei und setzen sich jeweils auf einen am Verhandlungstisch stehenden Polsterstuhl. Kaum haben sie sich hingesetzt, ergreift Don Bädräter das Wort.
„Lieber Bin-Schlimm-Nessie, ich werde mit dir einen Megadeal machen. Unser Meinungsaustausch hat – wie schon der Name sagt - das Ziel, deine Meinung gegen meine auszutauschen, denn ich bin der Größte …“
„… Gib nicht so an, Don! Deine 19,7 cm sind nur Durchschnitt, längst hast du nicht den Größten …“
Don Bädräter, sehr erregt, läuft rot an.
„… woher, lieber Bin, willst du das wissen, …“
Bin-Schlimm-Nessie verzieht keine Mine.
„… außerdem habe ich den Dicksten …“
„… ich werde sofort meine Dienste beauftragen, nachzumes…“
„… lieber Don, erspare dir die Mühe! Meine Dienste waren schneller. Deine Dienste kommen vielleicht bei dir, aber nicht bei mir ran, denn …“
„… die kommen ran!!! Ich bin in allem first. Beiseite Wenn ich heimkomme werde ich sofort alle feuern.“
Bin-Schlimm-Nessie ergreift die Whiskyflasche.
„Prost, lieber Don, beste schottische Provenienz!“
„Ich werde sofort meine Dienste beauftragen, beste Provenienz aus Kentucky zu bringen.“

Don Bädräter nimmt sich 2 Pralinen und geht zum Golfen.
Bin-Schlimm-Nessie nimmt sich 4 Pralinen und geht zum Mensch ärgere dich.


3. Der zweite Tag

Um 10.30 Uhr schreiten Don Bädräter und Bin-Schlimm-Nessie mit gemessenen Schritten in die mit Abhörvorrichtungen gespickte Präsidentenverhandlungssuite und setzen sich jeweils auf einen am Verhandlungstisch stehenden Polsterstuhl. Kaum haben sie sich hingesetzt, ergreift Don Bädräter das Wort.

„Da ich der Größte bin und nach dem Schlaf lang getwittert habe, ergreife ich das Wort. Was wollten wir heute dealen?“
„Lieber Don, wie können wir Frieden schaffen?“
„Äh, äh, … ach ja, da fällt es mir wieder ein. Wie kann ich Frieden schaffen? Lieber Bin, selbstverständlich ohne deine Waffen.“
„Und deine?“
„Natürlich behalte ich meine Waffen! Das ist doch mein Deal!“
Bin bleibt stoisch ruhig.
„Warum soll ich mir alle Zähne ziehen, du willst aber deine behalten? Das ist nicht fair, sagen alle normalen Menschen.“
„Meine Dienste haben mir gesagt …“
„… ausnahmsweise mal die Wahrheit? …“
„… solange ich noch meine Zähne habe und du keine, kann ich dich in Frieden fressen.“
„Bravo Don, das ist die Wahrheit! Meine Dienste …“

So ging es fast noch eine Stunde weiter. Dann gab der Diktator des Jupiters ein Staatsbankett für die Gäste. Bin schickte unbemerkt sein Double. Don Bädräter und das Double wurden gleich zu Beginn des Staatsbanketts zu Leichen, denn ihr Wodka, der als Willkommensschluck gereicht wurde, war mit einer tüchtigen Portion Arsen verfeinert. Das Original von Bin-Schlimm-Nessie dematerialisierte sich und wurde ohne Zeitverlust zur Erde gebeamt. So konnte Bin-Schlimm-Nessi in den Nachrichten des Staatsfernsehens berichten, wie er Don Bädräter auf dem Jupiter über den Tisch gezogen hat.


Herzliche Grüße
Jupp
"Wahre Satire verletzt nicht - sie tötet."
Lec
Benutzeravatar
jupp
Administrator
 
Beiträge: 910
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 11:15
Wohnort: Irgendwo, ein kleines Dorf in der Provinz

von Anzeige » Sa 23. Jun 2018, 15:56

Anzeige
 

TAGS

Zurück zu Texte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron