Geistiger Störfall




Satiren, Glossen & Ähnliches

Geistiger Störfall

Beitragvon jupp » Do 1. Nov 2018, 10:02

461 Sd.jpg
461 Sd.jpg (25.88 KiB) 8-mal betrachtet


Um das klarzustellen

Unser Gespräch am Stammtisch war wie immer – ich erinnere mich genau, es war Dienstag, kann aber auch schon Mittwoch gewesen sein – geistig sehr hochstehend. Insofern hat er keinerlei Ähnlichkeit mit einer Kabinettsitzung der gegenwärtigen Regierung. Das Thema, das wir sehr gründlich und mit bestaunenswerter Ausdauer behandelten, war, wie sich das Ideal und die Realität bei der Besetzung von Regierung und Parlament den Bürgern darstellen sollen, sodass sie dem Staat und der Gesellschaft von größtmöglichem Nutzen seien. Gebildeten Leserinnen und Leser gehen nicht fehl in der Annahme, dass die Problematik auch schon Platon und seine Schüler sehr beschäftigt hat. Entsprechend durchgeistigt war das Niveau unseres Gesprächs.

Gottfried: „Gewiss, meine lieben Stammtischbrüder, die Ihr meine Weisheit verehrt“, so meinte Gottfried, der in der Gemeinde das Mitteilungsblatt gestaltet und ansonsten für das Wohlergehen der Trachtenkapelle sorgt, „gewiss ist eure Meinung derart, dass sie meiner folgt. Wenn in einer Höhle ein wärmendes Feuer brennt, weil das zur Verwendung gelangte Holz sehr trocken ist, dann sind wir dem Ideal sehr nahe. Unsere Besten von der CDU und unsere Brüder und Schwestern von der CSU in Regierung und Parlament, die ein roter Giftpilz von der SPD geistiger Störfall zu benennen wagte...“
Andreas: „… ganz gewiss, so sicher wie der BVB die bessere Mannschaft als die Bayern ist, mein sehr verehrter Gottfried, begnadeter Gestalter des Mitteilungsblattes unserer unbeschreiblichen Gemeinde“, unterbrach Andreas, der stellvertretende Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr den Fluss der Rede von Gottfried, „würde ich deine geschätzte Meinung, die an die Weisheit der Pallas Athene grenzt, …“
Helmut: „hahahalt dddein ...“ wie immer um diese Zeit war Helmut schon stark besoffen, „... bblöddddes Maumau …“
Andreas: „… die dem Gehege deiner Zähne entflohen ist, über die SPD und deren bescheuerhttps://scharfdichter.iphpbb3. ... post&f=8te Meinung teilen, denn sie widerspricht wie Heraklit dem Gefüge der Alpen der Logik, wie ich sie als Lebenswerk in einem Buch …“
Werner: „O du mein lieber Andreas, uns drängt es wie einst Salomon an die samtenen Brüste von vielen jungen Rehen, an deiner unendlichen Weisheit teilhaben zu dürfen. So belehre uns doch des Näheren.“
Andreas: „So wisset denn, liebe Stammtischbrüder, die ihr auch nach dem Stande zunehmender Weisheit dürstet. Es ist doch so, wo wie in den Köpfen Vieler der Besten von CDU und CSU nichts ist, kann von ihnen nichts, auch kein geistiger Störfall bewirkt werden.“

Ein Moment nachdenklicher Stille, wie sie bei hochstehenden Gesprächen nicht unüblich ist, wurde nur durch das Klappern der Krüge der nächsten Runde, die der Räuschle Sepp servierte, in angenehmer Weise gestört.
"Wahre Satire verletzt nicht - sie tötet."
Lec
Benutzeravatar
jupp
Administrator
 
Beiträge: 885
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 10:15
Wohnort: Irgendwo, ein kleines Dorf in der Provinz

von Anzeige » Do 1. Nov 2018, 10:02

Anzeige
 

TAGS

Zurück zu Satiren & Co.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron